Uruguay Covid19 – wann wird das zweitsicherste Reiseland der Welt seine Grenzen öffnen?

Eingetragen bei: Allgemein, Uruguay Einwanderun | 1

Vor geraumer Zeit hat beliebte Tourismusportal Turlane eine zur Bewertung über sichersten Reiseländer weltweit durchgeführt. Nicht wie in vergangenen Zeiten stand bei der Analyse mögliche Gewalt etc. im Mittelpunkt. Es wurden vielmehr die Gesundheitsaspekte zu Zeiten des Coronavirus durchleuchtet. Damals belegte Uruguay den 5. Platz im Ranking der sichersten Reiseländer hinter Thailand, Jordanien, Französisch-Polynesien und Griechenland. Das hat sich geändert.

Uruguay im Zeichen der Covid-19-Pandemie

Wie schon mehrfach berichtet, hat das kleine südamerikanische Land die Covid Pandemie bislang voll im Griff. Es waren dazu nicht unbedingt viele unpopuläre Entscheidungen seitens der neuen Regierung notwendig. Einen kompletten Lockdown gab es nicht. Die Regierung konnte nach ihrer Wahl im März auf ein gut ausgebautes Gesundheitssystem zurückgreifen. Weitere Punkte, die das positive Corona-Management beeinflussten, sind die geringe Bevölkerungsdichte, die Ankunft des Virus gerade nach der Saison, direkt geschlossene Grenzen zu den Chaos-Ländern Argentinien und Brasilien sowie eine kaum frequentierte Anbindung an den internationalen Flugverkehr. Flüge starten und landen auf dem Internationalen Airport in Montevideo außerhalb der Saison auch nicht mehr als in Saarbrücken Ensheim.
Dennoch die Lage scheint weiterhin unter Kontrolle. Und hat sich sogar gegenüber anderen Ländern verbessert. Das beweist auch die neue Auswertung von Turlane. Städte und Länder, die gestern noch als sicher galten, sind im Ranking nach hinten gerutscht. Turlane, das in Zusammenarbeit mit seinem Sicherheitschef, dem ehemaligen NATO-Direktor und Sicherheitsexperten Johann Jones, einen Leitfaden zu den sichersten Reisezielen nach Aufhebung der Verbote erstellt hat, zeigt Uruguay jetzt auf Platz 2. Anhand von Schlüsselindikatoren wie Anzahl der COVID-19-Fälle, Gesundheitsvorschriften, Bevölkerungsdichte, Sonnenstunden und Flugverbindungen in die USA entwickelte das Portal einen Leitfaden, der Reisenden dabei unterstützen soll, Risikofaktoren bei der Reiseplanung abzuwägen.

Uruguay erleben Touren
Uruguay erleben Touren

Coranavirus2020 Einreise – Grenzen öffnen für Touristen in Uruguay

Zwar läuft der internationale Warenverkehr wieder recht reibungslos, doch für ausländische Touristen bleiben die uruguayischen Grenzen nach wie vor dicht. Und daran wird sich in den kommenden Wochen nichts ändern. Einer Information aus dem Präsidentenpalast zufolge, denkt Präsident Lacalle Pou darüber nach die Grenzen für Reisende aus den Nachbarländern und anderen Risikoländern selbst für die kommende Saison im Januar geschlossen zu halten. Er hat es wahrlich auch nicht einfach in dieser Situation. Egal wie er sich entscheidet, es steckt hinter jeder Entscheidung ein großes Risiko. Entweder er riskiert bei einer Grenzöffnung eine Coronawelle, rettet aber die für das Land so wichtige Tourismusindustrie. Oder er glänzt weiter mit einem erstklassigen Covid-Management, lässt aber dafür den Tourismus sterben. Schliesslich dominieren in normalen Zeiten bis zu 80 Prozent Argentinienurlauber das Geschehen auf dem nationalen Tourismusmarkt.

Es ist allerdings nicht sicher, ob diese Maßnahmen auch für europäische Touristen gelten werden.
Derzeit liegt im Covid Ranking nur Fidschi vor Uruguay. Hinter den beiden sichersten Länder der Welt folgen Thailand, Kanada, Jordanien, Kambodscha, Sambia, Island und Uganda. Uruguay und Kanada sind die einzigen amerikanischen Länder in den Top Ten. Uruguay ist das einzige südamerikanische Land in der Gesamtwertung. In der Rangliste wird Uruguay als ein heller Stern in Südamerika hervorgehoben, der sich internationale Anerkennung als ein friedliches, demokratisches, für Veränderungen offenes und medizinisch gut versorgtes Land verdient hat.

Wir weisen darauf hin, dass unsere Uruguayreisen und Uruguay Einwanderungsreisen weiterhin mit uns geplant werden können. Wenn auch zeitlich unbestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.