Reiseinformation Uruguay – gedruckte Reiseführer bringen wenig

Eingetragen bei: Allgemein, Touren in Uruguay | 3

12 Jahre lebe ich nun schon in Uruguay. Und ich darf mit Bescheidenheit behaupten, dass ich mit etwas in dem kleinen Gaucho Land am Rio de la Plata auskenne. Vor allem dann, wenn man wie ich als Reisebuchautor und Betreiber von Reisewebseiten eine gewisse Affinität zu den Zielen entwickelt, schaut man einfach anders hin. In einer Blogparade von Weltreiseforum geht es darum herauszustellen, welches die wichtigsten Informationsquellen für Reisende nicht nur für einen Uruguay Urlaub sind.
Ich habe mir die Antworten in der Blogparade durchgelesen und denke, dass es man einen guten Mix aus gedruckten und virtuellen Informationen haben sollte, um sich einen Überblick über Land und Leute zu verschaffen. Allerdings haben die gedruckten Werke vor allem in Uruguay einen ganz großen Nachteil. Sie sind nie aktuell. Und daher kann ich sie nicht empfehlen. Im Folgenden werde ich erklären warum. Aber nur einmal als Frage kurz noch dazwischen geschoben. Was versprechen Sie sich von einem Reiseführer aus dem Reiseverlag Know How, der Argentinien, Uruguay und Paraguay in einem vereinigt? Nichts???? Oder??? Allein Argentinien würde reichen, um 1000 Seiten zu füllen.

Zu was taugen also gedruckte Reiseführer über Uruguay?

Es gibt sowieso nur etwa 10 verschiedene Reiseführer über das kleine Rio de la Plata Land. Einige davon auch schon älter. Es lohnt sich diese zu kaufen, wenn man etwas mehr über die Kultur, Land und Leute erfahren will. Obwohl sich in dieser Hinsicht auch schon mehr im WWW finden lässt. Aber es ist eine nette Bett- oder Buslektüre. Die Highlights gibts auf jedem Fall online genauso zu entdecken wie in einem Buch. Das Buch ist schwer und nimmt Platz weg. Das Laptop, das Tablet oder iPod geht mit oder ohne gedrucktem Reiseführer sowieso mit auf die Reise. Warum dann ein Reiseführer in Wort und Bild mitschleppen? Ach ja, die Bettlektüre!
Lektüre kann sich jeder online jederzeit runterladen. Movis auch. In Uruguay hat man Zugriff auf Filmseiten, die wegen der GEMA in Deutschland gesperrt sind. Auch viele Youtube Video Clips sind frei. Das Navi hat man ebenso inklusive und die Online-Reiseinfos sind aktuell. Womit ich zum wichtigsten Punkt pro online Reiseführer komme.

Cabo Polonio Truck: Fährt er nun, oder nicht ?
Cabo Polonio Truck: Fährt er nun, oder nicht?

Aktuelle Reiseinfos über Uruguay nur online suchen

In Uruguay gibt es eine Touristensaison und keine. Drastisch wird zwischen der Reisezeit und der Off Season unterschieden. Dazwischen gibt es noch einige Etablissements, die ein weiteren Teil des Jahres oder das ganze Jahr geöffnet haben. Nahezu jedes Haus hat da seine eigene Regeln. Und was ich in den gedruckten Reiseführern so gesehen habe, ist davon nichts erwähnt. Wer ab Weihnachten kommt, hat fast keine Chance etwas bis zum 15. Januar an der Rio de la Plata und der Atlantikküste zu finden. Danach wird es schon besser. Die schönste Reisezeit ist von Ende Februar, wann so langsam die Sommerferien auslaufen, bis Ende April. Dummerweise haben dann schon viele Hotels, Hostels etc geschlossen. Viele schließen in der Regel ihre Pforten direkt nach der Osterwoche. Die Semana Santa ist eine Reisewoche, in der das uruguayische Fremdenverkehrsamt die eigenen Tourimus-Highlights bei den Einheimischen promoviert. In dieser Woche geht es noch einmal rund. Danach Feierabend.
Und die Preise erst. Nahezu täglich purzeln die Preise sobald die ersten vier Wochen im Januar und an Karneval überstanden sind. Wie preiswert man die Zimmer wirklich bekommen kann, das erfährt man nur in den Angeboten, die im WWW stehen.

mehr baucht der Traveller nicht
mehr baucht der Traveller nicht

Die Bewertungen in Reiseführern

Was ich gar nicht nachvollziehen kann, sind irgendwelche Bewertungen über Etablissements in gedruckten (aber auch virtuellen) Reiseführern. Viele Hotels, Hostels, Campingplätze, Bars, Kneipen etc werden nur für drei Monate angemietet. Das heisst: im nächsten Jahr wird das Haus von einer anderen Truppe gemanangt. Urteile sagen also nichts über den zukünftigen Betreiber aus.

Die Karten

Na ja. Wer braucht heute noch Reisekarten? GPS tuts auch. Und in jeder Stadt gibts an der Tanke Karten zu kaufen, falls man mal eine brauchen sollte.
In Uruguay kann man nahezu überall im Land auf das Netz zugreifen. Selbst in vielen Stadtbussen ist WIFI – WLAN gratis.
Wer allerdings gerne gedruckte Reiseführer in seinen Schrank stellt, der kommt nicht darum herum sich einen zu kaufen. Aber mit den Infos da hapert es dann doch. Nichts steht zum Beispiel in den gedruckten Reiseführern drin, ob sich das Land für Seniorenreisen oder Frauenreisen eignet. Fast alle gedruckten Werke sind nur auf die fitte Jugend und die Abenteurer ausgerichtet – abgesehen von einigen Kulturreiseführern.

3 Antworten

  1. Hallo Martin,

    vielen Dank, dass du mitgemacht hast. Dass du nach 12 Jahren in einem Land die Grenzen von Reiseführern sehr deutlich sieht, kann ich mir gut vorstellen. Das erging mir in China, wo ich halb so viel Zeit wie du in Uruguay verbrachte, auch so.

    Ich denke aber, dass diese Grenzen für Leute, welche das erste Mal ein Land besuchen, keine so grosse Rolle spielen. Denn jede Ecke, die in einem Reiseführer beschrieben wird, kann man bei einer normalen touristischen Reise sowieso niemals besuchen. Insofern glaube ich auch nicht, dass es einen grossen Unterschied macht, ob man einen Reiseführer mit 1000 Seiten oder nur 200 Seiten hat (oden eben einen, der auf 1000 Seiten den ganzen Kontinent abdeckt…)

    Liebe Grüsse,
    Oli

    • Ich freue mich über den qualifizierten Kommentar eines Experten. Bin aber dennoch der Meinung, dass gedruckte Reiseführer speziell auf das Übernachtung- und Restaurant, sowie manches Freizeitangebot wenig nutzen. Speziell im Hinblick auf Uruguay mit seinen Urlaubszeiten. Man wird ausserhalb der Saison, sehr oft vor verschlossenen Türen stehen. Besser das WWW. Am besten beides. Eins ergänzt das andere. Aber kann man China auf 200 Seiten bringen???

  2. […] Reise kann auch als Frauenreise oder Seniorenreise unternommen werden. Warum die gedruckten Reiseführer über Uruguay wenig bringen, lesen Sie […]

Hinterlasse einen Kommentar